das Große Finale!!!

Hallo ihr Lieben,


Um es gleich am Anfang schon einmal gesagt zu haben: Es ist uns noch nie so schwer gefallen, Worte zu finden, um unsere Emotionen und Gedanken zu beschreiben. In den letzten Wochen habt ihr uns eine Zeit geschenkt, von der wir früher nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Heute, am Feiertag, sitzen wir alle ziemlich fertig zu Hause auf dem Sofa und versuchen immer noch, das Unfassbare fassbar zu machen. Die Momente mit euch einzufangen, einzusperren und in alle Ewigkeit zu konservieren. Die Euphorie festzuhalten; das Glücksgefühl, das ihr uns beschert hat. Und das Vorhandensein tiefster Dankbarkeit für die, die uns das hier ermöglicht haben. Verdammt, das waren Erfahrungen, die uns kein Mensch jemals wieder nehmen kann! Aus genau diesen Erinnerungen ziehen wir die Kraft immer weiterzugehen und sich die Tage mit ewig langen Autofahrten hin zu den Gigs und die Wochen mit nervenaufreibenden Vorbereitungen um die Ohren zu schlagen.

Ein wenig demütig macht es uns schon, alleine den vergangenen Monat Revue passieren zu lassen.

Geendet hat der März für uns mit einem fulminanten Abendmahl, zu dem uns Hämatom eingeladen hat. Die Erfahrung, vor einem derart begeisterungsfähigen Publikum zu spielen und den Abriss, den die Jungs live veranstalten, mitzuerleben, hat sich uns allen tief ins Gedächtnis gebrannt. Danke euch dafür und wir freuen uns bereits darauf, schon in der kommenden Woche das Glad-House in Cottbus mit euch zu rocken! Am 11. Mai steigt die Kick-Off-Show von Hämatom vor Ort, wir hoffen, dass wir viele von euch dort sehen.

Doch neben dem Abendmahl bleibt uns auch das letzte Wochenende in bester, wenn auch leicht wehmütiger Erinnerung.

Danke an das Hexentanz, dass sie uns als junge Band eine tolle Plattform gegeben hat und uns den ersten „richtigen“ Auftritt auf einem Festival ermöglicht hat. Bei bestem Wetter durften wir die Walpurgis-Schlacht eröffnen. Wir alle hatten da ja schon so ein bisschen Festival-Feeling – auch, wenn die Sonne für den ein oder anderen Sonnenbrand sorgte.

Was jedoch viel mehr weh tat, war der Abschied von den Weggefährten, die unseren Frühling so unglaublich gemacht haben:


Doppelter Tour-Abschluss!


Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Unzucht bedanken, die uns auf drei Termine der „Todsünde 8“-Tournee mitgenommen hat. Es war uns ein inneres Blumenpflücken, die Zeit mit euch zu verbringen – danke für die Gespräche und für die entspannte Aufnahme in eure Mitte. Und ein ganz dickes Dankeschön für das Gruppenkuscheln im Tower… 😉 Daran und an die ekstatische Stimmung werden wir uns noch in Jahren erinnern!


Und ihr, liebe Megaherzen! Ein wenig haben wir immer noch die Tränen nostalgischer Anflüge in den Augen, wenn wir diese Zeilen verfassen. Ihr habt uns nicht einfach nur als Support auf Tournee mitgenommen. Ihr habt uns einen ganz großen Traum verwirklicht und uns ein ums andere Mal vor Augen geführt, warum wir das alles hier überhaupt machen. Die Reise mit euch war etwas ungemein Besonderes für uns, wir haben uns bei euch wahnsinnig wohl gefühlt und uns auf jeden Gig mit euch gefreut. Man sagt, dass man sich immer zweimal im Leben sieht… Doch auch, wenn wir dieses Kontingent bereits im März/April ordentlich ausgeschöpft haben, hoffen wir, dass man bald wieder aufeinandertrifft. Auch für den zweiten Teil eurer Tournee: Alles, alles Gute!


Schließlich, Last But Not Least: Danke an euch! Im Namen der ganzen Band und der ganzen Crew auch ein dickes fettes Danke an die besten, herzlichsten und liebevollen Fans, die es gibt! Wir sind froh über jeden, der uns auf dieser wilden Reise begleitet – und jetzt dösen wir noch ein wenig in der Sonne und erholen uns von einem unglaublichen Wochenende…



Alles Liebe,


Frank, Jan, Luke und Nils



Unser neues Album bekommt ihr überall im Handel oder -HIER-


Bleibt mit uns im Kontakt

Homepage

Facebook

Instagram

Twitter